Logo

Soziales Netzwerk Leopoldshöhe

Tagestouren des Radfahrkreises
im Jahr 2013

„Das Grüne Netz von Bielefeld“

am Freitag, dem 19.04.2013

Tagestour nach, durch und um Bielefeld herum

Wir fahren mit den eigenen Rädern direkt in Leopoldshöhe los

Abfahrt      vom REWE/ Aldi – Parkplatz     ...................................... 10:00 Uhr

Rückkehr in Leopoldshöhe ……………………………………..gegen 17:30 Uhr

Länge der Fahrradtour: …………….…..................................... ca. 35 - 40 km

Tagesablauf:

Abfahrt in Leopoldshöhe um  10:00 Uhr

Die Route verläuft zunächst über den neuen Radweg nach Heepen und dann abseits der Hauptverkehrsstraßen durch den Grüngürtel an den Stauteichen vorbei in die Innenstadt.

Das "Das Grüne Netz" ist der Name eines Bielefelder Radwanderwegs, der im Frühjahr 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der Rundweg ist geeignet für Radtouren mit der ganzen Familie und kann auch von weniger Geübten gut bewältigt werden.

Sein Thema ist das Grün in Bielefeld: Das einzigartige System der Grünzüge, die die Stadt durchziehen, Parkanlagen verschiedener Epochen und gestaltete Landschaftsbereiche. Und wer hätte es gedacht: In Bielefeld gibt es viel Wasser. Der neue Radwanderweg zeigt es und wird an vielen Stellen von Gewässern begleitet.

Zu seinen Besonderheiten gehört, dass er überwiegend autofrei verläuft. Und er führt nicht nur zu interessanten und ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten: Entlang der Strecke findet sich auch eine Reihe von Spiel- und Grillplätzen, die zu einer Pause einladen.

Die Strecke ist seit Oktober 2011 mit Rad-Wegweisern beschildert.

12:30 Uhr Mittagessen im „Brauhaus Joh.Albrecht“

                 ( Hagenbruchstraße 8, 33602 Bielefeld   Tel : 0521 62351 )

16:15 Uhr Kaffeetrinken im „Seekrug am Obersee“      

                 ( Loheide 22, 33609 Bielefeld Tel:0521 81081 )

von dort aus werden wir gemütlich die Heimfahrt antreten

 

Wolfgang Glauer 05208 – 84 06 Handy 0176 - 42 09 97 25

 

Delbrücker Spargelroute

 

Radel- und Spargelgenuss pur
am Freitag, 10. Mai 2013

 

Wir fahren mit dem eigenen PKW nach Sande (Parkplatz Lippe-See)

Abfahrt vom REWE Parkplatz 08.00 Uhr
Ankunft in Sande am Lippe See ca. 08.45 Uhr
Leopoldshöhe zum Lippe See ca. 35 km

Anfahrt von Leopoldshöhe über Oerlinghausen, (Segelflugplatz), Stukenbrock, Paderborner Straße (Safari-Park), Hövelhof, gerade durch den Ort, nach 6 km Ortseingangsschild von Sennelager, ca. 1 km weiter an der 2. Ampel (die erste ist eine Fußgängerampel) rechts ab. (Hinweisschild Lippe-See)
weitere 5 km auf der linken Seite ist der Parkplatz Lippe-See

Tagesablauf: 09.00 Uhr Da wir diesen Parkplatz ja schon von früheren Radtouren kennen, habe ich mich entschlossen, auch diesmal von hier zu starten. Nach ca.7 km haben wir die „Delbrücker Spargelroute“, (32 km), erreicht.

Über kleine Dörfer, an Spargelfeldern des Delbrücker Landes vorbei, erreichen wir um die Mittagszeit den Spargelhof Grewing.

Delbrück-Westenholz, Lippstädter Str. 120, Tel.: 02948 - 29016

 

ca. 12.00 Uhr Bei einer kleinen Führung erlernen wir das kleine 1x1
 des Spargelanbaues. Die Delbrücker Spargel – Qualität gehört inzwischen
u den Topadressen in Deutschland. Natürlich erwartet uns im Anschluss
eine Schlemmer-Mahlzeit in einem Schlemmer-Zelt.

Was kommt auf den Teller?
- frische Spargelcreme Suppe
- frischer Spargel aus kontrolliertem Anbau
- dazu verschiedene Soßen (Hollandaise, Butter Sauce)
- frische Kartoffeln
- Schnitzel (Schweine- u. Geflügel-Schnitzel)
- Rührei
-
verschiedene Dessers

...und das alles zum Sattessen, soviel wir mögen. Preis: 15,90 Euro.

ca. 13.30 Uhr Weiterfahrt

ca. 15.00 Uhr ca. 10 km vor Ende der Fahrradtour wollen wir noch eine
kleine Pause bei Kaffe und Kuchen einlegen.

See-Hof Franke, Graf-Meerveldt-Str. 66 Tel.: 05250 – 933 144

ca. 17.00 Uhr Wir sind am Lippe-Parkplatz angekommen.

Die Heimfahrt wird eingeläutet

Reinhard Leimkühler 05208-219

Beketal und Lippequellen

am Freitag, dem 21. Juni 2013

Tagestour durchs Paderborner Land

Anreise mit dem eigenen PKW ca. 45 km
Abfahrt vom REWE/ Aldi Parkplatz 08.30 Uhr
Ankunft am Parkplatz der Fischerhütte hinter Schlangen an der B1 ca. 09.30 Uhr
Länge der Fahrradtour: ca. 30 - 35 km
Navigationsadresse: 33175 Bad Lippspringe Cecilienallee 11

Tourverlauf: Parkplatz Fischerhütte – Marienloh – Klusheide – Mastbruch – Paderborn (Maspernplatz) -Benhausen – Neuenbeken – Bad Lippspringe – Fischerhütte

Zwei bedeutende Flüsse des Paderborner Landes werden bei dieser Tour berührt: zum einen die im Arminiuspark in Bad Lippspringe zu Tage tretende Lippe, zum anderen die Beke, die südlich von Altenbeken am Fuße des Eggegebirges entspringt und westlich von Marienloh in die Lippe mündet.

Um ca. 10.00 Uhr verlassen wir den Parkplatz >Fischerhütte<, fahren in der Cecilienallee Richtung Marienloh. Radeln dann an den Talleseen vorbei durch Mastbruch ins Zentrum der Stadt Paderborn zur Paderhalle. Hier werden wir unser mitgebrachtes Lunchpaket verzehren. Über Benhausen ins Beketal nach Neuenbeken. Bald erscheint das Ortsbild von Bad Lippspringe. Hier kommen wir an der Liboriusquelle vorbei, an der wir unseren Trinkwasservorrat auffüllen können. Vor uns dann die Lippebrücke. Durch den Kurwald stoßen wir dann nach kurzer Fahrt auf unseren Ausgangspunkt, >die Fischerhütte<. ca. 15.30 Uhr 05252 - 970934

Hier erholen wir uns beim Kaffeetrinken von unserer strapaziösen Fahrradtour.

Um ca. 17.00 Uhr fahren wir dann in unser geliebtes Bad Leopoldshöhe zurück.

Reinhard Leimkühler 05208-219

 

Auf den Spuren lippischer Ziegler

am Freitag, 16. August 2013

Abfahrt vom Marktplatz mit dem Fahrrad zur Ziegelei, ca. 7 km 09.00 Uhr
oder private Anfahrt mit dem PKW
Ankunft an der Ziegelei in Hagen 10.00 Uhr

Weiterer Ablauf:

Abfahrt: Wir nehmen die Ziegel Route in Angriff ca. 24 km 10.00 Uhr

Bitte ein Lunchpaket mitnehmen, um kräftemäßig über die Runden zu kommen.
Auch ein kleines Getränk sollte dabei sein. Wir werden unterwegs bei einem
kleinen Halt alles verzehren.

Wir werden, wenn alles rund läuft, um ca. 13.30 Uhr wieder an der Ziegelei sein.

Ab 14.00 Uhr kommt das Programm: 60 + zur Anwendung.

Das heißt: Zu Beginn wird uns bei einer Führung ein Einblick in die Lebensverhältnisse
der Zieglerfamilien in Lippe um 1900 und der Ziegler während der Kampagne
auf den
Ziegeleien -in der Fremde- erklärt.

Auch wird uns die historisch technische Arbeit der Handstrich und
Maschinenziegelei vermittelt.

Zum Schluss der Führung folgt der kreative Teil. Jeder Teilnehmer erhält die
Möglichkeit, aus Ton einen
Feierabendziegel zu formen und zu beschriften.
Diese Ziegel werden nach
dem Trocknen gebrannt und können als Erinnerungsstück an den
Museumsbesuch nach ca. 4 Wochen abgeholt werden.

(Werde ich übernehmen.)

Wenn wir das Programm alle gut überstanden haben, werden wir gemeinsam zum
Kaffeetrinken gehen. Bei Kaffee und Kuchen lassen wir das Gehörte und Gesehene
noch einmal bei einem Plausch vertiefen.

Um ca. 17.00 Uhr werden wir dann die Heimfahrt einläuten.

Kosten: Paket 60 + 9,- Euro

(enthalten sind der Eintritt, die Betreuung (Führung), 1 Tasse Kaffee/Tee und 1 Stück Kuchen,

Material für die Ziegelherstellung und der Ziegelbrand).

 

Haustenbecker Treffen

am Samstag, 31. August 2013

Am 31. August (Samstag) findet das 22. Haustenbecker Treffen statt. Die
Veranstaltung wird vom Heimat- und Verkehrsverein Oesterholz-Haustenbeck
durchgeführt.

Da der Truppenübungsplatz an diesem Tag für alle Verkehrsteilnehmer offen ist,
wollen wir in Verbindung mit einer Fahrradtour, dieses Treffen besuchen.

Abfahrt; REWE-Parkplatz Leopoldshöhe mit PKW          8.00 Uhr
Ankunft am Sportplatz in Augustdorf ca.                      8.45 Uhr
Fahrradtour-Abfahrt:                                                  9.00 Uhr
Ankunft in Haustenbeck ca.9km   ca.                           9.45 Uhr
Fahrradtour insgesamt ca.                                          18 km
Navigationsadresse: 32832 Augustdorf, Inselweg  (am Sportplatz)

10.00 Uhr: Begrüßung der Besucher

11.30 Uhr: Mittagessen: Gulaschkanone-Erbsensuppe

  oder Würstchen mit Pommes

l2.30.Uhr: Geführte Wanderung durch das Gelände des ehemaligen Dorfes
Haustenbeck

Stellvertretend für den Eintritt werden Buttons verkauft. 1,- Euro/Stck.

Im Anschluss werden wir uns den Friedhof und die Kirche (Ruine) anschauen.
Vielleicht
ein kleiner Plausch mit Personen der betroffenen Gemeinde Haustenbeck.

In der früheren Gemeinde Haustenbeck haben 5 Familien mit
Namen Leimkühler/Leimenkühler gelebt.

Fahrt zurück ca. 16.00 Uhr.

Reinhard Leimkühler – Tel. 05208 219

 

Goldener Herbst

 

(Zur Weinlese an die Mosel,.........im Wein liegt die Wahrheit)

vom 22. September (Sonntag) - 27. September (Freitag) 2013

 

Ein weit über die Mosel hinaus bekannter Weinort. Das ist Ediger-Eller. Eine weitgehend erhaltene Stadtmauer, zahlreiche historische Klöster und Adelshöfe, und ein Fachwerk in malerischen Gassen. Ediger wird zurecht mit Rothenburg ob der Tauber verglichen. Dazu ein Weinberg, fast 400 Meter hoch und mit bis zu 60 Grad der steilste Weinberg Europas, und ein Kirchturm, der auch der reichst verzierteste Europas ist. Große Weine, unter anderem der Riesling, die Königin unter den Weißwein-Reben. Gerade diese anspruchsvolle Rebsorte findet in der Calmont-Region die perfekten Voraussetzungen fiir eine perfekte Reife. Kurzum: Hier passt alles !!!!!

22. September (Sonntag)

ca.   8.00 Uhr Anfahrt mit dem PKW oder der DB (werden vom Bahnhof abgeholt (ca. 500 m) ca. 15.00 Uhr Einquartierung im 3 Sterne Hotel Oster in Ediger-Eller in der Calmont Region

16.00 Uhr Federweißer und Zwiebelkuchen (Hiermit beginnt das Preispaket)

19.00 Uhr Abendessen (3-Gang-Menü))

23. September (Montag)

ca. 08.00 Uhr Frühstücks-Buffet

09.00 Uhr Wir erkunden Ediger-Eller auf eigene Faust 12.00 Uhr Kleiner Imbiss

14.00 Uhr Geführte Wanderung durch die Weinberge 19.00 Uhr Abendessen (3-Gang-Menü)

24. September (Dienstag)

07.45 Uhr Frühstücks-Buffet

08.30 Uhr Busfahrt nach Trier (Besichtigung) und Luxemburg

19.00 Uhr Abendessen (3-Gang-Menü)

25. September (Mittwoch)

ca. 08.00 Uhr Frühstücks-Buffet

10.20 Uhr  Schiffsausflug Ediger - Cochem und zurück 19.00 Uhr Abendessen (3-Gang-Menü)

26. September (Donnerstag)

ca. 08.00 Uhr Frühstücks-Buffet

ca. 09.00 Uhr Eigene Erkundungen, unter anderem: Walnüsse sammeln am Moselufer

17.45 Uhr Transfer zum Weingut

18.00 Uhr Kleine Weinverkostung im Familienweingut Oster-Franzen

19.30 Uhr Abendessen (3-Gang-Menü)

27. September (Freitag)

ca. 08.00 Uhr Frühstücks-Buffet

ca. 10.00 Uhr Rückfahrt mit dem PKW oder mit der DB

Die Kosten: D-Z pro Person incl. oben beschriebenes Paket 335,00 Euro/Person
Die Kosten:
E-Z pro Person incl. oben beschriebenes Paket 375,00 Euro/Person

Auskünfte und Anmeldungen bei Reinhard Leimkühler,
Tel. 05208 219