Logo

Leodissimo Juni 2012

Treffen der Netzwerk-Köche/innen am 29.06.2012

 

Was kann einem nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft Besseres einfallen, als sich am nächsten Tag zum Kochen bei Bastert´s zu verabreden.

 

Das Fußballspiel war schnell abgehakt. Hätten sich Jogis Spieler doch bloß nicht an den Ausspruch  Albert Einsteins gehalten: „ Mach es so einfach wie möglich, aber nicht  einfacher“!

Das ist bei Bastert`s so nicht zu befürchten. Im Gegenteil, hier wird einem nichts vorenthalten. Trotzdem steht immer im Vordergrund, dass das Weniger ein Mehr generiert. Schließlich wohnt dem Luxus unverrückbar der Überflußgedanke inne.

Da diese Abende im überschaubaren Rahmen stattfinden, darf die Koch-Fraktion des Netzwerkes diese Leckereien getrost dem Kreis der Verwertung zuführen.

Deshalb wurde nach unserem Eintreffen auch gleich der Starter zubereitet. Mit frisch angerichteten Pesto auf einem Scheibchen Baguette und einem Gläschen Sekt in der Hand wurde auf der Terrasse besprochen, wer was zubereitet.

Als erste Vorspeise wurde ein Tomaten-Zucchini-Crostini mit Ziegenkäse zubereitet.

Nachdem wir diese Stärkung intus hatten, konnte es an die Zubereitung der zweiten Vorspeise gehen. Ein köstlicher Fischtopf war das Ergebnis. Wer die Hoffnung hatte, davon noch etwas mit nach Hause nehmen zu können, musste dieselbe aufgeben.

20120629_2

Als Hauptgang standen Doraden auf dem Programm. Als Zubereitung sollte entweder eine Salzkruste oder ein Weinsud gewählt werden. Natürlich konnten wir uns nicht einigen und es wurde demokratisch halbe halbe entschieden. Auch die daraus resultierende Frage, welche Zubereitung denn nun die bessere sei, konnte nicht abschließend beantwortet werden. Beides war einfach nur lecker. Dazu die begleitenden Weine aus dem Frankenland aus Dirk`s Keller.

 

Als Nachspeise sollte ein Erdbeer-Tiramisu zubereitet werden. Aber kalorienbewußt! Nur die Hälfte Mascarpone und den Rest als Speisequark, kein Puderzucker und  keine Sahne. Wer da glaubt, dass sei doch kein Tiramisu mehr, sollte es einmal ausprobieren. Wir haben allerdings die Erdbeeren unter die Masse gehoben, deren Süße vollkommen ausreichte. Siehe oben:  Weniger kann ein Mehr generieren.

20120629_1

14 Gäste sagen Dirk und Sabine Bastert Dank! Dafür, dass sie ihr Haus zur Verfügung stellen und immer so wunderschöne Rezepte anbieten.

 

Ullrich Wellmann

 

Die Menüfolge und Rezepte [ w e i t e r . . . ]