Logo

Leodissimo Dez. 2011

Treffen der Netzwerk-Köche/innen am 05.12.2011

Dirk und Sabine Bastert luden am 05.12. letztmalig in diesem Jahr zu einem Gourmet-Menue ein. Es war wieder einer dieser Abende mit Schmuddelwetter und anderweitigen Widrigkeiten, der nur durch die Gewissheit auf ein Vier-Gänge-Menue erträglich wurde.

Wer natürlich beim Treffen der Netzwerkköche/innen nur an seinen Harnsäurespiegel denkt, den wird der nachfolgende Bericht nicht glücklich machen. Denn diese Treffen bei Bastert´s haben nichts mit freudiger Entsagung zu tun.

20111205_1

Nachdem geklärt war, wer von uns welches Gericht zubereitet, führten wir uns zunächst einen Gruß aus der Küche in Form von Crostinis mit Pesto-Champignons zu Gemüte.
So ermutigt wurde ein Rotes Linsensüppchen mit Speckcrôutons zubereitet, wobei es zu vermeiden galt, dass sich bereits ein Sättigungsgefühl einstellte.

Als Vorspeise wurde ein Kürbispuffer mit Honig-Frischkäse und Lachsstreifen serviert.
Bereits beim Anknabbern der Vorspeise stellte sich ein Wohlgefühl ein, das durch den begleitenden Wein womöglich noch verstärkt wurde.

20111205_2

Dann war es Zeit für den Hauptgang. Auf die Tafel kam Wildschwein auf toskanische Art. Dazu als Beilage Brokkoli mit Pfefferkaramel und Polentaküchlein. Mit dem dazu gehörenden toskanischen  Montepulciano hätte selbst ein bekennender Fast-Food-Anhänger Schwierigkeiten, weiterhin bei McDonald zu speisen. Der bekannte Spruch, dass Hausgemachtes nach wie vor von dem im Werbefernsehen Angepriesenen so weit entfernt ist, wie Châteaubriand von einer Currywurst, hat weiterhin seine Gültigkeit.

Zum  Abschluss wurde ein Lebkuchenmousse mit Glühweinbirne gereicht. Dabei kam beim Verfasser die Erinnerung an einen Haferbrei namens Porridge hoch. Gott sei Dank nur die Erinnerung.

Doch viel zu schnell war wieder ein wunderschöner Abend vorbei. Ein Dankeschön für ein perfektes Menue an unsere Gastgeber.

 

Ullrich Wellmann