Logo

Leodissimo Dez. 2010

Leodissimo – 03. Dezember 2010 -

Eine Leckerei sollte es vor Weihnachten noch einmal geben. Die Gourmet-Fraktion des Netzwerkes traf sich letztmalig in diesem Jahr bei Bastert´s zu einem Vier-Gänge-Menue. Obwohl wir uns selbst Zurückhaltung im Hinblick auf das am nächsten morgen stattfindende Netzwerkfrühstück auferlegten, war die Menue-Folge wieder geeignet, selbst Leuten, die sich wöchentlich einmal eine Koch-Show reinziehen, die Tränen in die Augen zu treiben. Was hier der Verwertung zugeführt wurde, trieb weder den Harnsäurespiegel hoch, noch stand ein Kater in´s Haus.

Der Starter bestand aus einem Spinatsalat mit Morzarella und Croûtons. Einhellige Meinung aller war, noch niemals einen so schmackhaften Spinat gegessen zu haben.

Dann ging es an die Zubereitung der Vorspeise. Feine Lachstörtchen sollten gefertigt werden. Dazu die Mulden eines Muffinbleches mit Blätterteig auslegen und das feingehackte Lachsfilet mit Lauchzwiebeln und Gewürzen vermischen. Die Fischmischung in die Mulden füllen und mit Eiersahne vollgießen. Nachdem sie goldbraun gebacken sind mit Dill garnieren und warm servieren. Dazu servierte Dirk einen 2008er Rödelseer Küchenmeister aus dem Frankenland.

20101203_Hobbykochen

Als Hauptgang gab es Winzerhähnchen aus dem Backofen. In einer entsprechenden Fettpfanne werden die Hähnchenschenkel in einer Hühnerbrühe gemeinsam mit den Scharlotten, Kartoffeln, Weintrauben, Weißwein und Gewürzen im Backofen gegart. Gegenüber einem Grillhähnchen stellte sich hier bereits eine wohlige Erwartung beim Wahrnehmen des
Bratenduftes nach Öffnen der Backofentür ein.
Diesmal begleitet von einem 2009er Mainstockheimer Hofstück.

Als Dessert war eine Zitronen-Tarte angesagt. Als die schaumig geschlagenen Zutaten in die mit Mürbeteig ausgeschlagene Form gegossen wurde, konnte sich keiner von uns vorstellen, dass man das essen könnte. Doch nachdem das gebacken war und wider Erwarten eine feste Konsistenz angenommen hatte, waren sich alle einig: Das war der schwarze Pfeffer auf der Erdbeere.

Um 22.30 Uhr verließen wir den wieder notdürftig hergestellten Zustand von Sabines Küche. Auch diesmal hat sie uns wieder mit bewundernswerten Gleichmut ertragen, nicht einmal ein Dankeschön wollte sie hören. Am 11.02.2011 steht Leodissimo mit Wild auf der Agenda.

Wir warten schon!
 

Ullrich Wellmann