Logo

Soziales Netzwerk Leopoldshöhe

Netzwerker/innen feiern 15-jähriges
am 10. Juni 2012

 

Am Sonntag, den 10. Juni 2012, feierten die Netzwerker/innen mit vielen Leopoldshöhern das 15-jährige Bestehen des Netzwerkes auf dem Heimathof. Die bange Frage nach dem Wetter wurde wieder Reinhard Leimkühler

20120610_Gadow_03_K

übertragen, da er bekanntermaßen einen besonderen Draht zu Petrus hat. Und siehe da, Petrus schenkte uns den ganzen Tag über Sonnenschein. Dazu die wunderschöne Anlage des Heimathofes. Bessere Voraussetzungen sind wohl nicht denkbar.

20120610_Gadow_11_K    20120610_Gadow_04_K

Die alte Weisheit, dass zu Anfang eine richtige Band für Stimmung sorgen muss, bewahrheitete sich auch diesmal wieder. Die Worried Men Skiffle Group heizte so ein, dass ich - obwohl mit der Ausgabe der Wertmarken betraut –  den Takt mit Armen und Beinen aufnahm, dass mich die Käufer irritiert anschauten. Die dachten sicherlich, jetzt geht´s bergab mit ihm.

20120610_Gadow_29_K

In der Zwischenzeit war das Oel in der riesigen Pfanne heiß, so dass die ersten Pickerts gebadet werden konnten. Was Udo Blöbaum unter Anleitung der Müllerin aus Evenhausen da zuwege gebracht hat, ist aller Ehren wert. Wer eine dieser Leckerei ergatterte, wird in Zukunft Schwierigkeiten haben, sich mit einem anderweitig hergestellten Pickert anzufreunden. Obwohl Udo mit der Füllung der Schöpfkelle immer zurückhaltener wurde, war nach 1 ½ Std. nicht mal mehr die Menge für ein Plätzchen übrig. Nach der angesetzten Menge dürften das dann ca. 300 Pickert gewesen sein.

20120610_Wellmann_02_K                20120610_Wellmann_04_K

Danach verabschiedeten wir die Skiffle Group und die sich erst vor kurzer Zeit gebildete Gesangsgruppe  „ LeoAmseln „  zeigte ihr bereits erworbenes Können in einer Vielzahl von schönen Liedern. 20120610_Wellmann_08_K

                          20120610_Pietzner_10_K

Nachdem das Ehepaar Knoll mit einem gelungenen Sketch die Lacher auf ihre Seite gezogen hatten, wandte sich die Aufmerksamkeit dem Zauberer Ralph Diehm zu. Der hatte sich angesichts des schönen Wetters draußen aufgebaut und schickte sich an, uns gekonnt in die Irre zu führen.

20120610_Gadow_14_K

Dabei fiel als besonders angenehm auf, dass er seine verblüffenden Zaubereien nicht nur trocken vorführte, sondern sie mit launigen Sprüchen wunderbar ergänzte. Dass er mir so nebenbei noch die Tempo-Tücher aus der Hosentasche und die in der Trageschlaufe hängende Kamera unbemerkt abnahm, brachte ihm natürlich viele Lacher ein.

20120610_Gadow_18_K

Eine gelungene Vorstellung, den Beifall hatte er sich verdient.

Zaubern muss jedoch unglaublich appetitanregend sein. Wir hatten 21 gespendete Torten, von denen eine noch leckerer aussah als die nächste.

20120610_Gadow_17_K

 Insgeheim hatten einige von uns  schon ein paar  Stücke ausgeguckt, die wir gerne essen wollten. Als die Zeit es endlich zuließ, zeugten nur noch ein paar Krümel von der ehemaligen Pracht.

            20120610_Wellmann_05_K

Zum Schluss waren sich alle einig, das war eine wunderschöne harmonische Veranstaltung.

Ullrich Wellmann

                     20120610_Pietzner_11_K

Das war unser Programm:

  • - Geöffnet für Besucher von 11.00 bis 17.00 Uhr
  • - Museumsbesuch von 11 Uhr bis 12 Uhr möglich
  • - Präsentation der Netzwerkgruppen
  • - Ausstellung von Bildern des Malkreises
  • - Diashow ‘15 Jahre Netzwerk’ der PC-Gruppe
  • - Getränkestand ab 10.30 Uhr in Betrieb
  • - WorriedManSkiffleGroup ab 11.30 Uhr
  • - Wurst vom Grill ab 12 Uhr
  • - Pickert ab 12 Uhr
  • - Weinstand ab 12.00 Uhr
  • - Begrüßung der Gäste durch Ullrich Wellmann
  • - LeoAmseln singen ca. 13 Uhr und ca. 15 Uhr
  • - Zauberer ca. 14 Uhr
  • - Kuchen/Kaffee/Tee ab 13 Uhr
  • - Musikalische Unterhaltung bei Kaffee/Kuchen
  •